Aeskulapstab
Zimmer Startseite Standort
Foto

Werdegang:

Dr. med. Jamil Sakhel - Facharzt für Neurochirurgie

Qualifikationen Startseite Station M3
 
 
Herbst 1970-Sommer '71
 
von 1972-1978
 
20. Oktober '78
 
November '78-Oktober '82
 
Oktober '82-Januar '86
 
07. Februar 1985
 
01. Februar '86 bis April '88
 
 
 
04. Mai 1986
03. Oktober 1988
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
STUDIUM UND KLINISCHE AUSBILDUNG
 
Besuch des Studiumkollegs der Universität des Saarlandes in Saarbrücken
 
Medizinstudium an der Universität des Saarlandes in Homburg. Im Rahmen des Studiums fünfjährige wissenschaftliche Mitarbeit am anatomischen Institut
 
Staatsexamen
 
Neurochirurgie an der Universitätsklinik Homburg bei Professor Loew. Zusatzausbildung in der Elektrophysiologie bei Professor Jelasic. Neuroradiologische Ausbildung bei Professor Piepgras.
 
Neurochirurgie in der Städtischen Klinik Dortmund, Direktor Professor Palleske. Im Rahmen dieser Ausbildungszeit: Zusätzlich Neuroradiologische Ausbildung bei Dr. Distelmaier.
 
Facharztprüfung und Anerkennung als Arzt für Neurochirurgie in Münster.
 
Neurochirurgie im Städtischen Klinikum Karlsruhe, Direktor Professor Dr. Liesegang
 

Thema der Dissertation: Karpaltunnelsyndrom - Eine klinische Studie unter besonderer Berücksichtigung atypischer Symptome der peripheren Nervenkompression, ihrer Bewertung und therapeutischer Beeinflußbarkeit

 
Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie; Teilnahme an internationalen Kongressen weltweit sowie an Work-Shops in Europa und USA
Gründung der Neurochirurgischen Praxis und Belegabteilung in Saarlouis
 
DIAGNOSTIK & BEHANDLUNGSMETHODEN
Neben der klinischen neurologischen Untersuchung wird ein großer Wert auf die elektrophysiologische Diagnostik gelegt. Elektromyographie, Elektroneurographie sowie corticale und spinale Magnet-Stimulation werden durchgeführt.
 
Weitere Diagnostik durch Röntgen, CT und NMR. Konservative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und von Erkrankungen des Nervensystems insgesamt. Intensive Diagnostik, Betreuung und Therapie von Patienten mit chronischen Schmerzleiden. Stationäre Betreuung der Patienten mit zusätzlicher Diagnostik durch Myelographie. Operative Tätigkeit am peripheren Nervensystem.
 
Nerventransplantation bei Exstirpation von Tumoren im Bereich des peripheren Nervensystems und bei Zustand nach Verletzung der peripheren Nerven.
 
Operationen im Bereich der Halswirbelsäule, der Brustwirbel- und Lendenwirbelsäule
 
An der Halswirbelsäule Bandscheibenoperationen mit Fusion sowie Erweiterung von Wirbelkanaleinengungen.
 
Operationen bei Verletzungen an der HWS mit Wirbelkörperersatz und Verplattung.
 
Eingriffe an der Brustwirbelsäule bei Banscheibenvorfällen und auch bei Spinalkanaleinengungen.
 
Operationen im Bereich des lumbalen Spinalkanales und Ausräumung von Bandscheibenvorfällen sowie Aufhebung von Spinalkanalengen.
 
Weitere Operationen im Spinalkanal wie Entfernung von Rückenmarkskanaltumoren werden durchgeführt. Operative Behandlung von Rückenmarkszysten.
 
Eingriffe am Schädel und im Bereich der Liquorräume.
 
Entfernung von Hirntumoren.
 
Im Rahmen der vorgenannten Bereiche habe ich bereits mehrere Tausend Operationen durchgeführt